Matterhorn – Roland H. E. Wirthner

150 Jahre Erstbesteigung Konzertmarsch

Am 14. Juli 1865 wurde das Matterhorn zum ersten Mal bestiegen. Vier von sieben jungen Männern – angeführt vom Engländer Edward Whymper – verloren dabei ihr Leben. Zermatt und das Unglück am Matterhorn waren in aller Munde. Das Seil, das Edward Whymper, Vater und Sohn Taugwalder aus Zermatt mit dem Rest der unglücklichen Seilschaft verband und das beim Abstieg riss, ist neben anderen Reliquien der Erstbesteigung im Matterhorn Museum ausgestellt.

Der Konzertmarsch Matterhorn, mit seinen für die Marschmusik zum Teil recht ungewohnten Rhythmen zeichnet ein imaginäres, dreidimensionales Bild des wohl schönsten Berges der Welt und gibt auch ein Abbild der traditionsreichen und doch weltoffenen Tourismusdestination Zermatt wieder.

Im Jubiläumsjahr 2015 der Erstbesteigung vor 150 Jahren eignet sich dieser Marsch besonders für Ihr Konzertprogramm.

vertrieb_traditionell_button vertrieb_digital_button